Текст песни Tonbandgerat - Für Die, Die Bleiben

Ich lass' mich viel zu lange treiben Weiss nicht mehr, wie es ist zu bleiben Ich such' ein Platz, ich such' ein Ort, Der mal nicht schreit, was ich verlor Und manchmal tut es weh, nicht zurück zu geh'n, Doch da wartet keiner mehr Und mit der Zeit, die verstreicht, Sollten Wolken kleiner werden Doch ich, ich komm nicht mehr hinterher Alles verschwimmt hier und ich seh' nichts mehr Und du, du kommst nicht mehr hinterher Für die, die bleiben, ist es doppelt schwer Für die, die bleiben, ist es doppelt schwer Ja, und immer bin ich müde, Jeder Raum ist mir zu klein, Doch solang ich in Bewegung bleib', Holen die Wolken mich nicht ein Und meistens ist's okay, Sich nicht umzudreh'n, mehr geht, Da zieht sich alles zu Schau g'radeaus, doch seh' nur grau, Denn da fehlst du Und ich, ich komm nicht mehr hinterher Alles verschwimmt hier und ich seh' nichts mehr Und du, du kommst nicht mehr hinterher Für die, die bleiben, ist es doppelt schwer Für die, die bleiben, ist es doppelt schwer Weißt du, hier läuft "I'm yours" jeden Herbst? Und ich hoff, dass ich noch irgendwas merk, Denn ich hab Angst, ich verlier' dein Gesicht Ich werd' älter und du nicht Und du, du kommst nicht mehr hinterher Für die, die bleiben, ist es doppelt schwer Für die, die bleiben, ist es doppelt schwer
Слова и текст песни Tonbandgerat - Für Die, Die Bleiben принадлежит его авторам.

Добавить комментарий

Ваш e-mail не будет опубликован. Обязательные поля помечены *