Текст песни Christina Stürmer - Fahrtwind

Schalt' mein Telefon aus, ich bin rausWas ich brauch'Ist ein bisschen Zeit für mich,Zeit für michUnd im RückspiegelSchrumpft meine Stadt zu 'nem Punkt,Doch nach vorn hab' ich freie Sicht,Zeit für michUnd vielleicht, und vielleichtUnd vielleicht geht die Welt nicht unter,Wenn ich heut', wenn ich heut',Wenn ich heut' nicht erreichbar binIch brauche FahrtwindKomm, gib mir FahrtwindIch mach das Fenster aufHab wieder Luft zum AtmenIch brauche FahrtwindKomm, gib mir FahrtwindMit jedem Meter weg von hierKomm ich ein Stück zu mir zurückDieses Rauschen im KopfRegt mich auf, ist so lautMach es aus, lass es hinter mirWeit hinter mirUnd für einen Moment ist es stillUnd ich hör, was ich willLass alles hierHinter mirUnd so leicht, und so leichtUnd so leicht geht die Welt nicht unter,Wenn ich heut', wenn ich heut',

Wenn ich heut' mal leiser binIch brauche FahrtwindKomm, gib mir FahrtwindIch mach das Fenster aufHab wieder Luft zum AtmenIch brauche FahrtwindKomm, gib mir FahrtwindMit jedem Meter weg von hierKomm ich ein Stück zu mir zurückUnd vielleicht, und vielleichtUnd vielleicht geht die Welt nicht unter,Wenn ich heut', wenn ich heut',Wenn ich heut' nicht erreichbar binUnd so leicht, und so leichtUnd so leicht geht die Welt nicht unter,Wenn ich heut', wenn ich heut',Wenn ich heut' mal leiser binIch brauche FahrtwindKomm, gib mir FahrtwindIch mach das Fenster aufHab wieder Luft zum AtmenIch brauche FahrtwindKomm, gib mir FahrtwindMit jedem Meter weg von hierKomm ich ein Stück zu mir zurückIch mach das Fenster aufHab wieder Luft zum AtmenIch brauche FahrtwindMit jedem Meter weg von hierKomm ich ein Stück zu mir zurück
Слова и текст песни Christina Stürmer - Fahrtwind принадлежит его авторам.

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован. Обязательные поля помечены *