Текст песни Clara Louise - September

Schau mir noch einmalIn meine AugenSag mir, was du siehst,Wenn du hinsiehst?Kannst du lesen, was ich schreibe?Mit meinen AugenSchreib ich dir in die SeeleNur dirUnd immer wenn du gehst,Dann bleibst du stehenAn demselben Fleck, wo wir warenEgal was du tust, es tut mir wehZur selben Zeit im SeptemberSchau dir ein letztes MalIn deine kalten AugenDas Eis der KristalleTief in dirDer Atem deiner SeeleSchlägt Löcher in die LuftUnd da, wo du stehst,Brennt ein DenkmalUnd immer wenn du gehst,Dann bleibst du stehen

An demselben Fleck, wo wir warenEgal was du tust, es tut mir wehZur selben Zeit im SeptemberLauf jetzt weiter,Immer weiterEs hält dich niemand hierImmer weiter,Einfach weiter,Weiter von mirSchau mir noch einmalIn meine AugenSag mir, was du siehst,Wenn du hinsiehst?Und immer wenn du gehst,Dann bleibst du stehenAn demselben Fleck, wo wir warenEgal was du tust, es tut mir wehZur selben Zeit im SeptemberUnd immer wenn du gehst,Dann bleibst du stehenAn demselben Fleck, wo wir warenEgal was du tust, es tut mir wehZur selben Zeit im September
Слова и текст песни Clara Louise - September принадлежит его авторам.

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован. Обязательные поля помечены *