Текст песни FAELDER - Mondenschein

Wie dein Körper sich dreht Wie dein Kleid sich bewegt Du tanzt so wunderbar, wunderbar Und ich seh' deine Augen Und ich seh' deine Lippen Und ich seh' dein goldenes Haar So groß ist die Sehnsucht So groß dein Verlangen So groß ist mein Glück, mein Glück Und so groß ist die Liebe, Viel zu groß ist die Liebe Und es gibt kein Zurück, Zurück Du gehörst zu mir für alle Zeit Wirst du bei mir sein, bis in die Ewigkeit? Niemand auf der Welt sieht dich so wie ich Fürchte dich nicht! Und ich gehe immer weiter, Immer weiter und weiter, Immer tiefer und tiefer In den Wald, in den Wald Und die Last auf den Schultern Immer schwerer und schwerer Und mir ist so bitterkalt, bitterkalt Und die Nacht wird noch dunkler, Immer dunkler und dunkler Und da ist kein Mondenschein, Mondenschein Und ich ruf' deinen Namen Und ich schrei' deinen Namen, Doch ich bin so allein Du gehörst zu mir für alle Zeit Wirst du bei mir sein, bis in die Ewigkeit? Niemand auf der Welt sieht dich so wie ich Fürchte dich nicht! Du gehörst zu mir für alle Zeit Wirst du bei mir sein, bis in die Ewigkeit? Niemand auf der Welt sieht dich so wie ich Fürchte dich nicht! Fürchte dich nicht! Fürchte dich...
Слова и текст песни FAELDER - Mondenschein принадлежит его авторам.

Добавить комментарий

Ваш e-mail не будет опубликован. Обязательные поля помечены *