Текст песни Fard - Superhelden

Seine Poster hingen leider nie An meiner Wand Und sein Kostüm hing nie In meinem Kleiderschrank, Doch Monster unterm Bett Vertrieb er wie durch Geisterhand Und sie sagen, Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm Seine Geschichte stand nie in einem Comicbuch Er stand nie vor einer Kamera in Hollywood Er ist kein Superstar und auch kein Muskelberg, Doch er machte mein Leben Zu 'nem Wunschkonzert Als meine Welt gefickt war und ich am Boden lag, Half er mir wieder auf die Beine, Er ist groß und stark Superman war nie da, Batman kam auch nie All eure Superkräfte waren nur geschauspielert Ich schau' zurück, Zurück nach all der langen Zeit Und seh' ein'n kleinen Jungen Voller Glück und Dankbarkeit, Denn heute weiß ich, er ist nicht von dieser Welt Ich schwör' auf alles, Papa ist ein Superheld Wahre Superhelden brauchen keine Superkräfte Wahre Superhelden müssen keine Maske tragen Clark Kent, Batman und Peter Parker Keiner von ihn'n war je so stark wie mein Vater Tausend Worte, so viel Erinnerung Wahre Superhelden Bleiben nicht für immer jung Tausend Momente und trotzdem viel zu wenig, Denn echte Superhelden leben nicht auf ewig Wir begegnen unsren Superhelden jeden Tag Alles, was ich bin, Ich meine meine Lebensart Hab' ich gelernt von ihm, denn er ist so wie ich Ein wahrer König, Für den es keine Krone gibt Kein Applaus, doch ich schwör', Auch wenn der Vorhang fällt, Sind seine Superkräfte von einer andren Welt Wahre Superhelden steh'n nicht auf dem Fußballplatz, Sondern kümmern sich darum, Dass du 'ne Zukunft hast Ich wollt' nur danke sagen Für all die weisen Worte Ich wünschte, Superhelden wär'n alle von deiner Sorte Ich schaue zu dir auf, man, ich will sein wie du Zum Glück fließt in unsren Adern das gleiche Blut, Denn eines Tages, hoff' ich, Werden meine Kinder sagen: "Ich bin müde, Papa, Kannst du mich ins Zimmer tragen?" Und dann fällt's mir ein, Ich mein' zur selben Zeit, Von dir hab' ich gelernt, ein wahrer Superheld zu sein Wahre Superhelden brauchen keine Superkräfte Wahre Superhelden müssen keine Maske tragen Clark Kent, Batman und Peter Parker Keiner von ihn'n war je so stark wie mein Vater Tausend Worte, so viel Erinnerung Wahre Superhelden Bleiben nicht für immer jung Tausend Momente und trotzdem viel zu wenig, Denn echte Superhelden leben nicht auf ewig
Слова и текст песни Fard - Superhelden принадлежит его авторам.

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован. Обязательные поля помечены *