Текст песни Faun - MacBeth

Gestern wird zu einem Narrenspiel Dem Licht, dass niemals auf uns fiel Zum Schatten, der uns immer gefolgt ist Zum Gaukler, der in der zu kurzen Frist Sich quälte mit der viel zu grossen Mär Sich quälte und doch hört man ihn nicht mehr Ein Märchen dir erzählt von einem Tor Voll Wortgewalt und Herzensblut Doch dringt nur Stille an dein Ohr Soll man denn weiter Geister jagen? Für ein Trugbild Alles wagen? Für diesen Spuk im Mondenschein Tun was uns drei Hexen prophezein? Es gleicht einer viel zu grossen Mär Für die man starb, doch hört man sie nicht mehr Ein Märchen dir erzählt von einem Tor Voll Wortgewalt und Herzensblut Doch dringt nur Stille an dein Ohr Doch was mich hoffen lässt - ab hier Mein Schicksal bis zuletzt - sind wir (3x) Gestern wird zu einem Narrenspiel Dem Licht, dass niemals auf uns fiel Zum Schatten, der uns immer gefolgt ist Zum Gaukler, der in der zu kurzen Frist Sich quälte mit der viel zu grossen Mär Sich quälte und doch hört man ihn nicht mehr Ein Märchen dir erzählt von einem Tor Voll Wortgewalt und Herzensblut Doch dringt nur Stille an dein Ohr Soll man denn weiter Geister jagen? Für ein Trugbild Alles wagen? Für diesen Spuk im Mondenschein Tun was uns drei Hexen prophezein? Es gleicht einer viel zu grossen Mär Für die man starb, doch hört man sie nicht mehr Ein Märchen dir erzählt von einem Tor Voll Wortgewalt und Herzensblut Doch dringt nur Stille an dein Ohr Doch was mich hoffen lässt - ab hier Mein Schicksal bis zuletzt - sind wir (3x)
Слова и текст песни Faun - MacBeth принадлежит его авторам.

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован. Обязательные поля помечены *