Текст песни Georg Auf Lieder - Nie Wieder Schwer Wie Blei

Wenn du fällst, dann fall'n wir zusammenHeut' ein Ende und morgen ein NeuanfangEgal wie lang dein Monster noch bleibt,Ich bin hier, ich hab ZeitDu atmest laut und sagst nichtsDu musst nichts sagen,Ich versteh' dich, wenn du schweigstIch geb dir mein Wort:Das geht bald vorbeiSchritte voll MutUnd nie wieder schwer, schwer wie BleiWas nimmst du durch den Tag,Lass schon los, komm ich trag'!Du schaust beim Geh'n immer auf den BodenJetzt sieh mal auf, es ist heller oben

Du atmest laut und sagst nichtsDu musst nichts sagen,Ich versteh' dich, wenn du schweigstIch geb dir mein Wort:Das geht bald vorbeiDu musst nichts sagenIch versteh' dich, wenn du schweigstDu musst nichts sagen,Ich versteh' dich, wenn du schweigstIch geb dir mein Wort:Das geht bald vorbeiDu musst nichts sagen,Ich versteh' dich, wenn du schweigstIch geb dir mein Wort:Das geht bald vorbeiSchritte voll MutUnd nie wieder schwer, schwer wie Blei
Другие песни исполнителя
Слова и текст песни Georg Auf Lieder - Nie Wieder Schwer Wie Blei принадлежит его авторам.

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован. Обязательные поля помечены *