Текст песни Haudegen - Alles War Besser

Die Augen sind müde und schwer Ein kalter Blick, ein warmes Herz Die Last auf den Schultern liegt schwer Diese Augen vergiessen keine Tropfen mehr Die Stirn liegt in Falten, die Haare sind schütter Der Blick ist so starr, nur die Hände zittern Der Mund gibt kein Ton, nur etwas Geflüster Ich hör ihm zu Er redet von den alten Zeiten, Alles war besser Sie sagt, heut sind wir verlor'n Und es gab einen Ort, Da war die Welt noch in Ordnung Die Kraft reicht nicht aus um zu stehen, Die Glieder sind schwer, Doch der Sinn ist hellwach Jeder Gedanke malt die schönsten Bilder, Sie scheinen Gold und Silber Der Blick ist verzweifelt Ab und an sinkt er den Kopf Der Mund gibt kein Ton, nur etwas Geflüster Und ich hör ihr zu Ich hör ihr zu, Glaub an jedes Wort, was sie hier sagt, Es macht mir Mut, Ich würd gern dort sein, wo sie war Ich hör ihm zu, Glaub an jedes Wort, was er hier sagt, Es macht mir Mut, Ich würd gern dort sein, wo er war Fotos sind alt, Doch man erkennt jedes Lachen Nur ein paar Ruinen zerstören das Bild Er sagt ab und an, Kann er es selbst nicht fassen, Doch die Erinnerung bleibt Ein Bild vergeht, nur die Gedanken nicht Wo Schatten fällt, dort ist auch Licht Wir fragen, wer diesen Ort erschuff Und wir hören ihnen zu Wir hören zu, Glauben jedes Wort, was sie hier sagt, Sie macht uns Mut, Wir würden gern dort sein, wo sie war Wir hören zu, Glauben jedes Wort, was er hier sagen, Er macht uns Mut, Wir würden gern dort sein, wo er war
Слова и текст песни Haudegen - Alles War Besser принадлежит его авторам.

Добавить комментарий

Ваш e-mail не будет опубликован. Обязательные поля помечены *