Текст песни Johannes Oerding - Alles Brennt

“Komm gib auf, komm gib auf”,Sagt mir mein VerstandUnd ich schau aus grauen AugenStumm an die WandUnd ich suche den Raum ab,Doch find' keine Tür'n Weg nach draußen, noch schnell weg von hierMein Kopf läuft heiß und Rauch steigt aufBlut kocht, Herz pocht, Atemnot,Nervenglüh'n und Funken sprüh'nAlles brennt, alles geht in Flammen aufAlles was bleibt, sind Asche und RauchDoch zwischen schwarzen WolkenSeh' ich ein kleines bisschen BlauIch halt' die Luft an,Lauf über die GlutAlles wird gut

Zu wenig Platz,Zu eng, selbst für einen alleinBevor sie auf mich fall'n,Reiß ich die Mauern ein“Komm steh' auf, komm steh' auf”,Sag ich mei'm VerstandUnd gibt es keine Tür,Dann geh' ich halt durch die WandDas alles muss weg, das alles muss neuSteine schmelzen, Scherben fliegen,G'radeaus auf neuen WegenDurch den FeuerregenAlles brennt, alles geht in Flammen auf...Und wenn es wieder in mir brennt,Dann weiß ich jetzt genau,Dass man Feuer mit Feuer bekämpftAlles brennt, alles geht in Flammen auf...
Слова и текст песни Johannes Oerding - Alles Brennt принадлежит его авторам.

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован. Обязательные поля помечены *