Текст песни JORIS - Schnee

Das Feuer brennt tief in mirDie Zukunft liegt hinter mirIch bin viel zu weit gegangen,Hab' doch gerade erst angefangenDoch egal wie schnell ich renn',Innerlich weiterbrenn'Ich hole mich selbst nicht einEin Teil von mir bleibt alleinUnd verbrennt im SchneeUnd verbrennt im SchneeDie Schneeglocken angelegt,Hab ich gefühllos und kalt gelebtDie Kälte nimmt dir die Sicht,

Doch bitte vergiss mich nichtDoch egal wie schnell ich renn',Innerlich weiterbrenn'Du bleibst ein Teil von mir,Doch der Teil liegt hinter mirUnd ich verbrenne im SchneeUnd endlich tut es wehUnd ich verbrenn' im SchneeUnd endlich tut es wehUnd endlich tut es wehUnd endlich tut es wehUnd ich verbrenn' im SchneeUnd ich verbrenn' im Schnee
Слова и текст песни JORIS - Schnee принадлежит его авторам.

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован. Обязательные поля помечены *