Текст песни Juliane Werding - Zeit Der Banden

Das ist die Zeit der Banden Im Dschungel der Stadt Zuhause ist kein Zuhause, Er hat es so satt Das ist die Zeit der Banden, und er ist der Boss Wenn abends die Lichter angehen, Dann schlagen sie los Mit eiskalter Wut ins Feuer, Er sucht nur das Abenteuer Wo führt das hin, wie weit soll das gehen? Wie sollen unsre Kinder leben Von Hass und Gewalt umgeben? Und wo bleibt die Liebe? Sie hilft zu verstehen Das ist die Zeit der Banden, Der Sommer ist heiß Selbst vor den Schulen Drogen zum Einstiegspreis Und das Gesetz der Straße heißt "Zeig keine Angst! Nimm was du willst vom Leben! Schlag zu, wenn du kannst!" Mit eiskalter Wut ins Feuer, Er sucht nur das Abenteuer Wo führt das hin, wie weit soll das gehen? Wie sollen unsre Kinder leben Von Hass und Gewalt umgeben? Und wo bleibt die Liebe? Sie hilft zu verstehen Das ist die Zeit der Banden, Gefühle verbannt Und er regiert die Straßen mit stahlharter Hand Mit eiskalter Wut ins Feuer, Er sucht nur das Abenteuer Wo führt das hin, wie weit soll das gehen? Das ist die Zeit der Banden, Und plötzlich ist Krieg Es geht um die Jagdreviere, Er will nur den Sieg Dann kommt der Kampf der Führer Auf Leben und Tod Er konnte noch nie verlieren Und jetzt ist er tot
Слова и текст песни Juliane Werding - Zeit Der Banden принадлежит его авторам.

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован. Обязательные поля помечены *