Текст песни Philipp Poisel - Geh Nicht

Geh aus, mein Herz, und sag, Was willst du haben? Komm nicht zurück, bevor der Abend graut Geh mit mir an die Stelle bei den Winden Und leg dich wie der Wind auf meine Haut Und ich stehe hier am Fenster Und ich schau den Wogen zu, Wie der Wind den Regen übers Meer treibt Geh nicht, geh nicht fort von mir Lass mich hier nicht zurück Und dann geh'n wir Auf offenen Feldern In offenen Wegen In unser Paradies Geh aus, mein Herz, und sag, Wo ist der Himmel, Woher kommt dieser Durst in deinem Sinn? So schwarz und übertrieben Wie das Rauschen in 'nem Baum Stille Wasser, tief und frei Und ich stehe hier am Fenster Und ich schau den Wogen zu, Wie der Himmel Regen übertreibt Geh nicht, geh nicht fort von mir Lass mich, lass mich nicht allein Und dann geh'n wir Auf offenen Feldern Über offenen Wegen In unser Paradies Geh nicht, geh nicht fort von mir Gib mich, oh gib mich nicht auf! Geh nicht, oh geh niemals fort von mir Lass mich hier nicht allein Geh nicht fort von mir Oh, geh nicht fort von mir Geh nicht fort von mir!
Слова и текст песни Philipp Poisel - Geh Nicht принадлежит его авторам.

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован. Обязательные поля помечены *