Текст песни Rammstein - Puppe

Wenn Schwesterlein zur Arbeit mussSchließt mich im Zimmer einHat eine Puppe mir geschenktDann bin ich nicht alleinWenn Schwesterlein zur Arbeit mussFährt sie nicht mit der BahnIhr Schaffensplatz ist gar nicht weitIst gleich im Zimmer nebenanAm Himmel dunkle Wolken ziehenIch nehme artig meine MedizinUnd warte hier im DaunenbettBis die Sonne untergehtSie kommen und sie gehenUnd manchmal auch zu zweitDie späten Vögel singenUnd die Schwester schreitAm Himmel dunkle Wolken ziehenIch nehme artig meine MedizinUnd warte hier im DaunenbettBis die Sonne untergeht

Und dann reiß' ich der Puppe den Kopf abDann reiß' ich der Puppe den Kopf abJa, ich beiß' der Puppe den Hals abEs geht mir nicht gutIch reiß' der Puppe den Kopf abJa, ich reiß' ich der Puppe den Kopf abUnd dann beiß' ich der Puppe den Hals abEs geht mir nicht gut ... neinDam-damWenn Schwesterlein der Arbeit fröntDas Licht im Fenster rotIch sehe zu durchs SchlüssellochUnd einer schlug sie totUnd jetzt reiß' ich der Puppe den Kopf abJa, ich reiß' der Puppe den Kopf abUnd dann beiß' ich der Puppe den Hals abJetzt geht es mir gut ... jaIch reiße der Puppe den Kopf abJa, ich reiß' der Puppe den Kopf abUnd jetzt beiß' ich der Puppe den Hals abEs geht mir sehr gut ... jaDam-dam
Слова и текст песни Rammstein - Puppe принадлежит его авторам.

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован. Обязательные поля помечены *