Текст песни Revolverheld - Unsichtbar

Ich hab' eben im Café einen Mann geseh'n, Der hat erzählt, Er kann die Welt nicht mehr versteh'n Er hat das Leben bis ins Allerkleinste ausgecheckt, Doch gibt es irgendwas, Das sich vor ihm versteckt Er sagt, er glaubt nicht an die Kirche, aber betet, Hofft auf das Wunder, trotz klarem Verstand Und vielleicht ist da Noch mehr zwischen den Teilchen, Das man nicht erklären kann Wir alle hoffen, kämpfen, Suchen jeden Tag Unser Leben ist vollkomm'n durchgeplant Wir halten fest an dem, was man erklären kann, Doch was wir suchen, bleibt unsichtbar Wir könn'n da raus geh'n Und für all das Glück bezahl'n Und versuchen, unser Leben aufzumal'n, Doch was wichtig ist, liegt nicht in unsrer Hand, Denn was wir suchen, bleibt unsichtbar Der eine glaubt an Gott und Leben nach dem Tod Er sagt, wenn er die Augen schließt, Fliegt er los Die Antwort liegt mit Sicherheit im Detail, Doch wir sind alle dafür noch nicht bereit Er kann mir selber nicht erklären, was es ist, Doch will es glauben und klammert sich daran, Denn vielleicht ist da Noch mehr zwischen den Teilchen, Das er nicht verstehen kann Wir alle hoffen, kämpfen, Suchen jeden Tag... Was wir wollen, ist unsichtbar Und irgendwo im Chaos such' ich meinen Weg Ich sehe durch die Theorie mal grade, mal schräg Glaub' ich daran, dass jemand mich lenkt Und irgendwo in meinem Kopf Doch für mich denkt Wir alle hoffen, kämpfen, Suchen jeden Tag...
Слова и текст песни Revolverheld - Unsichtbar принадлежит его авторам.

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован. Обязательные поля помечены *