Текст песни Saltatio Mortis - Brunhild

Auf einer Insel aus Feuer und Eis,Gelegen im nördlichen Meer,Liegt die Frau Brunhild in ewigem Schlafe,Gewappnet mit Brünne und Speer,Ein Dämon des Todes, Walküre Odins,Sie war auf dem Schlachtfeld daheimNun umschließt sie ein RingAus göttlichem Feuer,Gefangen auf Burg Isenstein.Doch nichts ruht auf ewig,So steht eines TagesSiegfried vor Burg Isenstein.Er reitet durchs Feuer,Zerschlägt Odins Fesseln,Ist neun Nächte mit ihr alleinEntflammte in Liebe,Nahm ihr die Unschuld,Unsterblichkeit war der PreisSie schworen sichLiebe und ewige Treue,Bezeugt durch Feuer und EisKlar wie das Eis, rein wie das Feuer

Und wie der Morgen so rot,So sei unser Bund!Wir reiten gemeinsamDurchs Leben und in den TodGetäuscht durch IntrigeAuf seinen Reisen,Nimmt Siegfried Krimhild zur FrauSo brach er den Eid,Verwirkte sein LebenUnd liegt nun als Leiche zur SchauZur Feuerbestattung erscheintDie Frau Brunhild,Getaucht in flammendes Rot,Begrüßt den Geliebten,Springt zu ihm ins FeuerUnd reitet mit ihm in den TodKlar wie das Eis, rein wie das Feuer...So klar wie das Eis,So rein wie das Feuer,Wir reiten gemeinsamBis in den Tod
Слова и текст песни Saltatio Mortis - Brunhild принадлежит его авторам.

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован. Обязательные поля помечены *