Текст песни Stahlhammer - Jeanny

Jeanny komm, komm doch, steh auf, bitte! Du bist ganz nass, es ist schon spät! Komm! Wir müssen weg hier, raus aus dem Wald, verstehst du nicht? Verstehst du nicht? Wo ist dein Schuh? Du hast ihn verloren, als ich dir den Weg zeigen mußte. Wer hat verloren? Du dich, ich mich, oder wir uns? Jeanny, quit living on dreams Jeanny, live is not what it seems Such a lonely little girl In a cold, cold world There's someone who needs you Jeanny, quit living on dreams Jeanny, live is not what it seems You're lost in the night Don't wanna start on that fight There's someone who needs you Es ist kalt, wir müssen weg hier, komm! Dein Lippenstift ist verwischt! Du hast ihn gekauft und ich hab es gesehen. Zu viel rot auf deinen Lippen. Du hast gesagt: 'Mach mich nicht an!', aber du warst durchschaut. Augen sagen mehr als Worte, du brauchst mich doch, hm? Alle wissen, daß wir zusammen sind ab heute! Jetzt höre ich sie, sie kommen, sie kommen dich zu holen! Sie werden dich nicht finden! Niemand wird dich finden! Du bist bei mir!
Слова и текст песни Stahlhammer - Jeanny принадлежит его авторам.

Добавить комментарий

Ваш e-mail не будет опубликован. Обязательные поля помечены *