Текст песни Staubkind - Unsere Zeit

Schon wieder rasen die Stunden vorbei, als ob der Tag nicht bleiben will. Keine Zeit, um diesen Augenblick zu fühl'n, Wünsch' mir, die Welt steht wieder still. Ist schon vorbei, was gerade erst war? Ist schon vergessen, was passiert? Ich spür' den Wind, der die Zeit vorantreibt. Ich halt' sie fest und bleib' noch hier. Auch wenn die Zeit so schnell vergeht und nichts für immer so bleiben kann, Werd' ich die Bilder immer seh'n. Sie erinnern mich daran, wie glücklich wir waren Die vielen Straßen, die ich gestern noch kannte, wirken jetzt so still und fremd. Ich seh' die Fenster auf dem Weg nach Hause und weiß, dass auch da kein Licht mehr brennt. Wo sind sie hin die vertrauten Tage? Wie lang' ist Gestern jetzt schon her? Kann nicht glauben, dass nichts davon bleibt. Ich hol' das alles wieder her. Auch wenn die Zeit so schnell vergeht und nichts für immer so bleiben kann, Werd' ich die Bilder immer seh'n. Sie erinnern mich daran, wie glücklich wir waren in all diesen Jahren wie glücklich wir waren in all diesen Jahren Lass' uns halten, was jetzt wichtig ist. Lass' uns wünschen, dass die Zeit uns jetzt vergisst.
Слова и текст песни Staubkind - Unsere Zeit принадлежит его авторам.

Добавить комментарий

Ваш e-mail не будет опубликован. Обязательные поля помечены *