Текст песни Stunde Null - Keiner Stirbt Heilig

Am Abend der Tage, Dein Buch ist noch leer Wolltest so viel erleben, Bereust es so sehr Viel verbockt, viel verloren, Zu viel Zeit für den Raum Jeder griff nach den Sternen, Ein verdammt ferner Traum Der Regen, er fällt, das Land, es gedeiht, Aber auch Regen fällt mal zur falschen Zeit Lass Fehler geschehen, Lass Großes erschaffen! Schlag dich nicht selber Mit eigenen Waffen! Keiner stirbt heilig, Keiner hier lebt Wie ein Engel auf Erden Im stillen Gebet Keiner stirbt heilig, Und so soll es sein Lieber ein Sünder Als heilig allein Unterm Heiligenschein Von Süden nach Norden, Von Ost bis nach West Es gibt so viele Wege, Der Beste steht nicht fest Schreib die Geschichte, ohne Feder der Klagen Nimm dir die Hoffnung, lerne auch zu versagen, Denn der Regen, er fällt, das Land, es gedeiht, Auch saurer Regen fällt zur richtigen Zeit Die Samen, sie wachsen, Samen vergehen Leben heißt fallen, Leben heißt aufstehen Keiner stirbt heilig, Keiner hier lebt Wie ein Engel auf Erden Im stillen Gebet Keiner stirbt heilig, Und so soll es sein Lieber ein Sünder Als heilig allein Unterm Heiligenschein Keiner stirbt heilig, Keiner hier lebt Wie ein Engel auf Erden Im stillen Gebet Keiner stirbt heilig, Und so soll es sein Lieber ein Sünder Als heilig allein Unterm Heiligenschein
Другие песни исполнителя
Слова и текст песни Stunde Null - Keiner Stirbt Heilig принадлежит его авторам.

Добавить комментарий

Ваш e-mail не будет опубликован. Обязательные поля помечены *