Текст песни Thomas Anders - Hätt's Nie Ohne Dich Geschafft

Es ist alles dunkel, das Licht ist aus, Ich hör' noch immer den tosenden Applaus Und ich bin müde, ich muß nach Haus, Nach Haus zu dir Haben uns gefunden im Sturm der Zeit, Vor vielen Jahren, 'ne halbe Ewigkeit Bin unendlich dankbar und noch verliebt Schön, dass es dich gibt Ich will nur, dass du weißt, Ich trag dich immer bei mir, Wie viele Stunden unterwegs, Wo du mir fehlst, Hab ich allein verbracht Ich will nur, dass du bleibst, Und ich hoff', du verzeihst mir Für all die Stunden unterwegs, Wo ich dir fehl' Hätt's nie ohne dich geschafft, Ich hätt's nie ohne dich geschafft Verschiedene Wege Sind wir gegang'n, Wir hab'n uns trotzdem Immer wieder aufgefang'n Durch Höhen und Tiefen, Durch dick und dünn, Füreinander stets bestimmt Ich will nur, dass du weißt, Ich trag dich immer bei mir, Wie viele Stunden unterwegs, Wo du mir fehlst, Hab ich allein verbracht Ich will nur, dass du bleibst, Und ich hoff', du verzeihst mir Für all die Stunden unterwegs, Wo ich dir fehl' Hätt's nie ohne dich geschafft, Ich hätt's nie ohne dich geschafft Ich will nur, dass du bleibst, Und ich hoff', du verzeihst mir Für all die Stunden unterwegs, Wo ich dir fehl' Hätt's nie ohne dich geschafft Für all die Stunden unterwegs, Wo ich dir fehl', Hätt's nie ohne dich geschafft
Слова и текст песни Thomas Anders - Hätt's Nie Ohne Dich Geschafft принадлежит его авторам.

Добавить комментарий

Ваш e-mail не будет опубликован. Обязательные поля помечены *