Текст песни Xavier Naidoo - Der Fels

Wenn die Dunkelheit über mich hereinbricht Und 's nicht aufhört zu regnen, Ich ins Schleudern gerate, Stolpre und drohe zu fallen Bist du mein Geländer und mein Licht Auf all meinen Wegen, Meine Stütze und mein Stab, Mein Stecken, mein Boden und mein Halt Was ich sagen will ist ich bau auf dich, Ich glaub an dich, ich brauche dich, Wie sonst nichts auf dieser Welt Wenn ich einsam bin, schwach und verloren, Ich friere und mich fürchte, Mir der Boden entzogen wird, Ich stürze und Übel mich plagen, Schenkst du mir die Kraft und Geborgenheit, Nach der mich dürstet, Wie oft hast du mich schon gerettet, Beflügelt und getragen Was ich sagen will ist ich bau auf dich, Ich glaub an dich, ich brauche dich, Wie sonst nichts auf dieser Welt Alles, was ich sagen will, ist ich glaub an dich, Ich vertraue auf dich, ich bau auf dich Herr, du bist der Fels Mein Herz ist fröhlich Und ich will dir danken mit meinem Lied Für die Gnaden und den Frieden Und das Glück, das du mir offenbarst, Für die Burg, die du bist Und die Zuflucht, die du ganz allein gibst, Für die Liebe, die Perspektive, die Erkenntnis, Freiheit, Hoffnung und die Kraft Alles, was ich sagen wil, Ich glaub an dich und ich brauche dich, Wie sonst nichts auf dieser Welt Ich glaub an dich, Ich vertrau auf dich, Ich bau auf dich, ich bau auf dich, Herr, du bist der Fels
Другие песни исполнителя
Слова и текст песни Xavier Naidoo - Der Fels принадлежит его авторам.

Добавить комментарий

Ваш e-mail не будет опубликован. Обязательные поля помечены *